COVID-19 als Digitalisierungsbeschleuniger des Jahrzehnts

Die richtigen Keywords finden – so klappt’s

Keywords, oder Keywörter eingedeutscht, sind aus dem Online-Marketing nicht mehr wegzudenken. Das liegt vor allem daran, dass sie beziehungsweise ihre Einsatzweise ausschlaggebend dafür sind, wie Ihre Webseite oder Ihr Content auf Google oder anderen Suchmaschinen gerankt wird. Aber wie genau findet man heraus, welche Wörter man nun am besten verwendet?

Keywörter bilden das Herzstück des sogenannten SEO, zu deutsch Search Engine Optimization. Was das genau ist, haben wir in diesem Blog Beitrag einmal zusammengefasst.

Aber einmal ganz von Anfang. Keywords sind die Suchbegriffe, die in die Suchmaschine eingegeben werden. Die Eingabe der Keywords führt dann zu der individuellen Ergebnisseite mit Anzeigen und Suchergebnissen.

Es können sieben verschiedene Keyword-Arten unterschieden werden.

Shorttail Keywords bezeichnen einzelne, prägnante Wörter, die häufig gesucht werden. Sie bilden eine wichtige Grundlage in der Keyword-Strategie, sollten aber nicht als die einzige Komponente gesehen werden, da sie häufig von einer Vielzahl an Webseiten verwendet werden. Longtail Keywords hingegen, sind Kombinationen aus einzelnen Begriffen, die weniger häufig gesucht werden. Wird bei der Suche direkt nach einer bestimmten Mare gesucht, spricht man von Branded Keywords. Birgt die Eingabe in die Suchmaschine bereits die Intention eines Kaufs, wird ein Kommerzielles Keyword eingegeben. Wohingegen Informationsbasierte Keywords meist lediglich der Recherche beziehungsweise Informationsbeschaffung dienen.

Dann gibt es die Suchanfragen, die sich speziell auf einen bestimmten Ort beziehen. Hier werden Geo-basierte Keywords verwendet. Zum Schluss werden noch die Navigationsbasierten Keywords unterschieden, welche lediglich dazu dienen, auf andere Webseiten zu gelangen.

Diese Kategorisierung bietet bereits einen guten Anhaltspunkt zur Formulierung verschiedener Keywords, die zu Ihrem Unternehmen passen und idealerweise auf der Webseite und ihren Inhalten verwendet werden sollte. Am besten versetzen Sie sich nun in die Lage ihrer Zielgruppe und formulieren die Keywords auf Grundlage ihrer Ausdrucksformen. Die Wörter sollten konkret genug sein, um die Dienstleistung oder das Produkt zu beschreiben, allerdings nicht zu konkret, um erhöhte Konkurrenz mit anderen Webseiten zu vermeiden. Neben einzelnen Wörtern bietet es sich an auch Keyword Gruppen zu verwenden. Ebenfalls erwähnenswert sind alle Marken, mit denen Sie kooperieren, oder lokale Gegebenheiten, wenn es auf Ihr Geschäft zutrifft.

Und falls es irgendwo auf dem Weg zur perfekten Keyword Strategie hapert, stehen wir bei agentur A2 gerne für Sie zur Verfügung!
Sprechen Sie uns an!