COVID-19 als Digitalisierungsbeschleuniger des Jahrzehnts

Digitalisierung im B2B Marketing

Das Konzept der Digitalisierung ist schon seit Jahren nichts Neues mehr. Seine andauernde Entwicklung aber schon. Aber nicht nur im direkten Austausch mit dem Verbraucher eröffnen sich stetig neue Möglichkeiten, auch die Business to Business Kommunikation hat sich einem enormen Wandel unterzogen.

Die Corona Pandemie hat einen weltweiten Digitalisierungs-Schub ausgelöst. Genaueres dazu haben wir bereits hier einmal zusammengefasst.

Dabei lag das Hauptaugenmerk vieler Branchen bis jetzt auf eine veränderte Kommunikation mit dem Kunden bzw. Endverbraucher. Es wurde also hauptsächlich auf das sogenannte B2C, Business to Consumer, Marketing geachtet. Genauso wie sich die von der Pandemie vorangetriebenen Veränderungen allerdings auf keine Branche beschränken lassen, kann auch keine Form der Business Kommunikation ausgeklammert werden. Daher wurde nun auch das B2B, also Business zu Business, Marketing unter die Lupe genommen.

Als markanter Punkt sticht eine erhebliche Verbesserung der internen Kommunikation hervor. Durch das Home Office und dezentralisiertes Arbeiten mussten schnell Kommunikationsplattformen etabliert werden, die einen internen Informationsaustausch im Arbeitsalltag ermöglichten. In den meisten Fällen konnte dadurch die Effizienz des Austauschs gesteigert werden, was dazu beiträgt die neuen Plattformen langfristig beizubehalten.

Im Gegensatz zum internen Part, hat die externe Kommunikation mit Business Partnern eher gelitten. Dies ist zum einen zurückzuführen auf gekürzte Marketing Budgets, die das Generieren von Neu-Kunden erschweren. Zum anderen wurde physischer Kontakt durch das Absagen von Messen bspw. unmöglich. Vor allem das Branding der eigenen Marke und ein Etablieren von nachhaltigen Kundenbeziehungen wurden so erschwert.

Um dem entgegenzuwirken, griffen die Unternehmen rasch zu zwei Tools: Social Media B2B Marketing und virtuelle Events.

Ersteres erwies sich, wie im B2C Bereich auch, schnell als kostengünstige, effiziente und gut messbare Maßnahme. Die Etablierung von online Veranstaltungen, bspw. Messen, dauerte zwar etwas länger, da zunächst die richtigen Plattformen und Tools gefunden werden mussten, ermöglichte aber auch bald eine adäquate Zwischenlösung.

So werden sie die physischen Events wohl nie ganz ersetzen, jedoch haben sich hierdurch viele Möglichkeiten von interaktiven Ergänzungen eröffnet.

Auch für unsere B2B Kunden steht das Team von A2 für alle Anliegen rund um Digitalisierung und Content Creation zur Verfügung!